Kurztrip – Die 1. Nacht & der Morgen danach

IMG_3113

So, bin mittlerweile zurück von unserem Kurz-Trip. Jetzt kann ich euch endlich erzählen, wo die Reise genau hin ging. :) Hier im ersten Teil schreibe ich über den ersten Abend (mehr war das nicht) und den nächsten Morgen.

Wir sind also Samstag nach der Schule zum Busbahnhof von Querétaro gefahren, wo wir dann Antonia getroffen und uns zu dritt auf den Weg nach Morelia gemacht haben. Dort kamen wir dann Abends an und trafen uns mit Sabrina, einer Freundin von Conny aus Guadalajara. Von Morelia sind wir nach Patzcuaro gefahren, wo wir auch noch einen Mitreisenden getroffen haben. Der Rest der Reisegruppe (insgesamt etwa 40 Leute, vor allem Austauschstudenten) war bereits Samstag morgen in Guadalajara losgefahren und längst in Patzcuaro angekommen. Irgendwann (und mit “irgendwann” meine ich nach über einer Stunde…) wurden wir dann vom Busbahnhof abgeholt, sind Tacos essen gegangen und dann zu unserem ersten Übernachtungsort gefahren. Das war direkt an einem See, aber leider war es schon stockfinster, so dass wir davon erstmal nicht wirklich was gesehen haben. Wir haben dann noch etwas gefeiert, aber als es dann ans Schlafen ging, wurde uns gesagt, dass es 12 Betten zu wenig gibt. Was soll man dazu sagen…

Auf jeden Fall war ich dann unter den Glücklichen, die kein Bett hatten. Aber wie das hier in Mexiko nun mal ist, hatten ein paar Mitreisende von uns Familie in Patzcuaro, wo wir dann hinkonnten. Ich saß dann mit einem anderen Deutschen hinten auf der Ladefläche eines Pickups, etwa 45 Minuten ging die Fahrt und es war schweinekalt. Im wahrsten Sinne des Wortes eine Nacht-und-Nebel-Aktion. Aber so soll Urlaub doch sein, endlich mal was erlebt… :)

Am nächsten Morgen ging’s dann wieder zurück zu den anderen und endlich konnte man sich die Anlage mal richtig angucken. Super super schön, total ruhig und bei bestem Wetter natürlich auch total zum Genießen.

IMG_3064

IMG_3063

IMG_3067

IMG_3073

IMG_3071

IMG_3074

IMG_3084

IMG_3098

IMG_3104

IMG_3114