[Urlaub] ~ Monte Albán

IMG_4193

Am Mittwoch (22.12.) ging um 5 Uhr morgens der Wecker. Um 6 wollten wir uns von Querétaro auf die etwa 8-stündige Fahrt nach Oaxaca machen. Ausgesprochen pünktlich gings dann auch los durch den um diese Uhrzeit schon ziemlich dichten Verkehr.

IMG_4122

Zwei Vulkane: Popocatépetl (links zwischen den Bäumen) und Iztaccíhuatl (rechts)

IMG_4127

Baustelle auf der Strecke

Nach ein paar Pausen und mit schmerzenden Beinen (zumindest ich…) kamen wir am frühen Nachmittag in Oaxaca an, fuhren aber direkt weiter zu unserer ersten Station: dem Monte Albán. Das war früher die „Hauptstadt“ der Zapoteken, wo diese ihre Tempel und Kultur-Stätten hatten.

Dadurch, dass die Regenzeit jetzt auch schon seit etwa 2 Monaten vorbei ist, war alles ziemlich trocken, was sonst in saftigem Grün erscheint. Aber trotzdem war das ganze Gelände mit den noch relativ gut erhaltenen Pyramiden unglaublich beindruckend und total schön.

IMG_4155

IMG_4139

IMG_4141

IMG_4165

IMG_4179

IMG_4191

IMG_4192-4194

Blick von der höchsten Pyramide

IMG_4202

Tempel, im Hintergrund die "Sierra Madre"

IMG_4205

IMG_4210-4212

Blick auf Oaxaca

IMG_4220

IMG_4223

IMG_4235

IMG_4235-4238

IMG_4239

Bis zum frühen Abend hielten wir uns dort auf, dann wurden wir leider vom Platz gepfiffen…

Danach fuhren wir in die Stadt zu unserem Hotel bzw. Apartment, ließen unsere Sachen da und machten uns zum Abendessen auf den Weg in die Stadt. Das Zentrum war auch sehr schön und vor allem ziemlich voll. Wir gingen auf einen Markt, wo wir uns erstmal unglaublich leckeren Oaxaca-Käse kauften. Danach wollte ich unbedingt mal gegrillte Heuschrecken probieren, auch eine Spezialität dieser Region. Die waren gar nicht mal so übel, muss man mal gegessen haben…

IMG_4245

IMG_4248

IMG_4252

IMG_4254

Auf dem Markt, wo wir den Oaxaca-Käse gekauft haben (die Bälle da vorne)

IMG_4256